Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Meppen

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Technische Programmplanung/Haushalt

Die Technische Programmplanung – kurz TPP – ist eine Kernaufgabe im Aufgabenfeld des WSA Meppen.

Die Wasserstraßen der WSV (einschl. Bauwerke und Anlagen) haben ein Brutto-Anlagevermögen von rund 40 Mrd. Euro aufgeteilt in:
Um die Sicherheit und Leichtigkeit des Schiffsverkehrs zu gewährleisten, gilt es dieses Anlagevermögen zu pflegen, d. h. erhalten oder ggf. auszubauen. Die zur Erhaltung und Ausbau des Anlagevermögens der WSV erforderlichen Maßnahmen sind Gegenstand der TPP.

Die TPP umfasst eine aufgabenübergreifende und nach Prioritäten geordnete Lang-, Mittel- und Kurzfristplanung der Unterhaltungs- und Investitionsmaßnahmen sowie den Abgleich zwischen den hierzu erforderlichen und den verfügbaren Ressourcen.

Sie koordiniert die Maßnahmen und dient zum Abgleich der benötigten Ressourcen. Die TPP dient zudem als Grundlage für die Finanzplanung und Haushaltsabwicklung.

In der Maßnahmenplanung werden folgende Aufgabenbereiche und Module bearbeitet:

Reine Sachausgaben:      Planung und Bewirtschaftung im SAP-Haushaltsmanagement (Modul PSM) „Sächliche Verwaltungsausgaben und TGR 55“
Unterhaltung:                 Planung und Bewirtschaftung im SAP-Projektsystem (Modul PS) „HGr 5/6“
Investitionen:                 Planung und Bewirtschaftung im SAP-Projektsytem (Modul PS) „HGr 7/8“

Der hinter der TPP stehende Arbeitsprozess ist sehr aufwendig und mit hohem Abstimmungsaufwand über alle Ebenen der WSV verbunden.
Die Technische Programmplanung im SAP-System umfasst die
Zuständig für die Aufstellung der TPP sind die Unterbehörden (WSÄ). Nur sie können entsprechend der jeweiligen Leistungsfähigkeit und der ihnen obliegenden Objektverantwortung eine sachgerechte Planung durchführen.

Aufgabe der WSD’en ist es, die Ämterplanungen zusammenzufassen , hinsichtlich der
Als Instrument zur Umsetzung der TPP wurde seit dem Jahre 2006 die betriebswirtschaftlich ausgerichtete Standardsoftware SAP R/3 sukzessive bei der WSV eingeführt. Die SAP AG ist ein weltweit führender Anbieter von betriebswirtschaftlich orientierten Unternehmen- und Behördensoftware-Lösungen.